April, knackig und knospig

Fr 01.04.    Rosa Hilfe Bar ab 21 h
Di 05.04.    Volxküche ab 20:30 h
Do 07.04.   20h – 21h Beratung der FAU  danach Kneipe
Fr 08.04.    Strandbar ab 21 h
Mi 13.04.  Die FAU stellt ihre Arbeit und ihre Organisationsstruktur vor

ab 19 h

mehr dazu unter: https://freiburg.fau.org/2016/03/16/fau-wie-funktioniert-das-3/

Fr 15.04.  Rosa Hilfe Bar ab 21 h
Di  19.04.   „Start With A Friend“  Tandems für Geflüchtete / Unterstützer_innen-Treffen       ab 19 h

What is »Start with a Friend« about?

We believe it is easier to start an independent life in Germany with a local by your side. Thus, Start with a Friend is an organization that brings refugees and locals together. These locals would like to help with problems you might face in the beginning.

mehr dazu auf: www.start-with-a-friend.de

Do 21.04.   19 – 21 h  Veranstaltung der Realitätenwerkstatt: Vortrag
danach Kneipe

Vortrag und Film zum Recht auf Abtreibung international

In den meisten Ländern ist der Schwangerschaftsabbruch immer noch
illegal oder aufgrund seiner Stigmatisierung nicht zugänglich.
Weltweit sterben etwa 48.000 Frauen aufgrund dieser Illegalisierung,
etwa 5 Mio. tragen schwerwiegende Gesundheitsschäden davon. Weltweit
versuchen Konservative mit der Fokusierung auf die Rechte des Embryos
die Lebensrealität und die Bedürfnisse von Frauen unsichtbar zu
machen. Dieser Vortrag gibt einen Überblick über die Gesetzte und
Bewegungen, die Frauen davon abhalten ein selbstbestimmtes Leben
führen zu können. Diesen Themenkomplex werden wir anhand des folgendes Films zeigen:

Abortion Democracy: Poland/South Africa

Deutschland 2008
Sprache: Englisch/Polnisch mit deutschen Untertiteln 
50 min.
Regie: Sarah Diehl
Warum ist der Zugang zu einer illegalen Abtreibung in
Polen leichter als zu einer legalen Abtreibung in Südafrika?
 Der Film
vergleicht die politischen, legislativen und gesellschaftlichen
Entwicklungen bezüglich des Schwangerschaftsabbruchs in den Ländern
Polen und Südafrika.

Sarah Diehl (*1978) lebt als Autorin in Berlin.
Sie engagiert sich mit der Organisation Ciocia Basia im Bereich der
internationalen reproduktiven Rechte von Frauen und hat hierzu den
preisgekrönten Dokumentarfilm Abortion Democracy - Poland/South Africa
 gedreht und zwei Anthologien herausgegeben.
Ihr Debütroman Eskimo Limon 9 über den Culture Clash zwischen Israelis
und Deutschen erschien 2012 im Atrium Verlag.
Ihr letztes Sachbuch Die Uhr, die nicht tickt über das schlechte Image
der kinderlosen Frau als Druckmittel zur unbezahlten Care-Arbeit
erschien 2014 im Arche Verlag.

Fr 22.04.   Strandbar mit Selbtgebrautem ab 21 h
Mi 27.04.  „AustauschCafé“ 19 – 21 h
im AustauschCafé treffen sich

  • jeden 4. Mittwoch im Monat, 19-21 Uhr,
  • Begleitende & HelferInnen von Geflüchteten und am Thema interessierte Menschen
  • über alle Initiativen und Organisationen hinweg
  • zum Austauschen, Vernetzen und zur gegenseitigen Unterstützung.

Das AustauschCafé ist eine Kooperation vom EngagementCafe Freiburg und dem FreundeskreisAsyl Freiburg.

mehr dazu hier: http://wiki.freundeskreisasyl-freiburg.de/

Do 28.04.  Veranstaltung der Kritischen Mediziner 19 – 21 h

Ärztliches Handeln in einer ungerechten Gesellschaft?“

Diskussion über Klassenmedizin mit Dr. med. Bernd Kalvelage

und immer regelmäßig:
am Dienstag   ab 12h Suppe
am Donnerstag veganer Kuchen
ab 21h dieKneipe
am Samstag    14-17h Welcome-Cafe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.